Das Prinzip

Zur gezielten Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Radiologie haben die Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (DRG), die Konferenz der Lehrstuhlinhaber in der Radiologie und die Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie 2010 das Programm "Forscher für die Zukunft" (FFZ) ins Leben gerufen.

Die Lehrstuhlinhabenden für Radiologie nominieren junge Ärzt:innen, die in der Radiologie ihre Weiterbildung absolvieren. Die so ernannten "Forscher für die Zukunft" besuchen Exzellenz-Workshops, die an profilierten Forschungsstandorten veranstaltet und von herausragenden Forscher:innen gestaltet werden. Inhaltlich decken die Workshops ein breites Spektrum ab, das von der Grundlagenforschung mit Themen wie Molekularer Bildgebung und neuen Methoden der kardiovaskulären Bildgebung bis hin zur translationalen und klinischen Forschung reicht. Auch Fragen der Organisation und Finanzierung von Forschung werden behandelt.

Die erste Staffel des FFZ-Programms bei einem Workshop an der Charité in Berlin.Das Programm

Die ersten drei Staffeln des FFZ-Programms haben in den Jahren 2010/11, 2012/13 und 2014/15 stattgefunden. 2016/17 wird die vierte Staffel durchgeführt. Informationen zum Inhalt und den Teilnehmer:innen der vier Staffeln finden Sie hier. Teilnehmende und Alumni des FFZ-Programms finden weitere Informationen im passwortgeschützten Bereich "Dokumente".

Teilnehmende, Alumni und Ansprechpersonen

Bisher zählen rund 120 Personen zum Kreis der Teilnehmer:innen und Alumni des FFZ-Programms. Als Ansprechpersonen stehen Ihnen die Sprecher:innen des Programms sowie die Geschäftsstelle der Deutschen Röntgengesellschaft e.V. gerne zur Verfügung.

Vernetzung

Neben der Vertiefung fachlicher Aspekte ist die Venetzung der herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchskräfte ein wesentliches Ziel des Programms. Bei den Workshops geknüpfte Kontakte können bei regelmäßigen Treffen der FFZ-Teilnehmer:innen und Alumni beim Deutschen Röntgenkongress, beim RSNA und im Röntgen-Museum in Remscheid weiter gepflegt werden. Darüber hinaus bietet die AG Methodik und Forschung (AGMF) ein Forum für alle an radiologischer Forschung interessierten Mitglieder der DRG.